Die Möhne verbindet die Gemeinden Niederbergheim, Allagen, Mülheim/ Sichtigvor, Waldhausen und Belecke (von links nach rechts)
Ehe

Mit dem gegenseitigen Versprechen vor dem Geistlichen, den Trauzeugen und der Gemeinde spenden sich die Brautleute das Sakrament der Ehe gegenseitig.
Sie schließen damit einen sakramentalen Bund und begründen eine Gemeinschaft für das ganze Leben: Mann und Frau versprechen, einander in guten und in bösen Tagen die Treue zu halten, bis dass der Tod sie scheidet.
Der Priester erteilt der Ehe den kirchlichen Segen. Die Ehe ist dabei Abbild des Bundes zwischen Christus und seiner Kirche.

Für eine katholische Eheschließung müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein: Die zivilrechtliche Ehe vor dem Standesamt sollte geschlossen worden sein. Beide Partner müssen ledig bzw. verwitwet sein und die wesentlichen Merkmale einer Ehe (Treue, Unauflöslichkeit, Hinordnung auf das beiderseitige Wohl und Elternschaft) bejahen. Es müssen zwei Trauzeugen benannt werden.


Bei einer konfessionsverbindenden Ehe bestätigt der katholische Partner, in seiner Ehe als katholischer Christ leben und den Glauben bezeugen zu wollen. Er verspricht, sich darum zu bemühen seine Kinder katholisch taufen zu lassen und im katholischen Glauben zu erziehen.
Es ist möglich, sich von einem evangelischen Geistlichen bzw. in einer ökumenischen Form trauen zu lassen. Voraussetzung dafür ist eine Befreiung von der sogenannten Formpflicht. Eine entsprechende Dispenz wird durch den zuständigen Pfarrer beim Erzbischöflichen Generalvikariat beantragt.

Um sich für die Trauung anzumelden, wenden Sie sich bitte an Ihr Pfarrbüro.
Zur Anmeldung benötigen Sie: einen Taufschein, der nicht älter als sechs Monate sein darf. Dieser ist beim Pfarramt des eigenen Taufortes erhältlich (bei Hochzeit in der eigenen Taufpfarrei entfällt dies).

Zur Vorbereitung auf die Trauung führt der Priester oder Diakon ein Traugespräch mit dem Brautpaar. Dabei geht es vor allem um die Bedeutung des Ehesakramentes. Bei einem weiteren Gespräch werden Lieder und Texte für die kirchliche Feier ausgesucht, der Gottesdienstablauf durchgesprochen und persönliche Fragen erörtert.

Die Teilnahme am Ehevorbereitungskurs wird dringend empfohlen. Informationen dazu finden Sie hier: Ehevorbereitung
mg


Impuls der Woche
„Jesus erwiderte ihr: Was willst du von mir, Frau? Meine Stunde ist noch nicht gekommen.“
mehr...

Evangelium für den Tag

„…damit die Liebe bleibt!“

Angebote zur Ehevorbereitung
mehr...

Weihnachtsbriefe 2018
Rückblicke der Gemeinden

„Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf“ (Jesaja 9,1).
mehr...

"Effata - Öffne dich!"
Steuerungsgruppe hat seine Arbeit aufgenommen

Steuerungsgruppe plant und bereitet die Schritte vor, die die Gemeinden bzw. Gemeinde-mitglieder im Pastoralen Prozess durchlaufen.
mehr...

Linktipps!
Links zu verschiedenen Interpräsenzen
mehr...

Öffnungszeiten der Kleiderkammer
in Belecke

jeden 1. und 3. Dienstag sowie am 1. Donnerstag eines Monats geöffnet.
mehr...

Hospizkreis Warstein
Rufbereitschaft: 0170.9440319
mehr...

Das ZUKUNFTSBILD unseres Erzbistums
Berufung. Aufbruch. Zukunft.

mehr...

Treffpunkt Ehrenamt

mehr...

Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung

mehr...

"Einen neuen Aufbruch wagen"
Pastoralkonzept für den Pastoralverbund Möhnetal

mehr...

Unser Erzbistum

mehr...

Unser Dekanat

mehr...

Faire Gemeinde St. Pankratius Belecke
Informationen rund um das Gemeindeprojekt

mehr...

YOUPAX - Glaube.Liebe.Hoffnung.
Das junge Glaubensportal im Erzbistum Paderborn

mehr...