Die Möhne verbindet die Gemeinden Niederbergheim, Allagen, Mülheim/ Sichtigvor, Waldhausen und Belecke (von links nach rechts)
BELECKE: Kreuz-Kapelle
Kreuz-Kapelle

Innenansicht der Kreuz-Kapelle
Kreuz-Kapelle, Belecke
Die Kreuz-Kapelle, benannt nach einem alten Wallfahrtskreuz, das heute in der Propsteikirche hängt, wurde 1724 erbaut.
  
Die älteste Kapelle in Belecke befand sich an der Stelle, wo heute die Kreuz-Kapelle ist. Um 1300 wird sie als "capella hospitalis" (Spitalskapelle) erwähnt. Sie diente offenbar gottesdienstlichen Zwecken für die Unglücklichen, die wegen seuchenartiger Krankheiten aus der menschlichen Gemeinschaft ausgeschlossen werden mussten und etwa 1 km vor den Toren der Stadt an der Möhne in einem Siechenhause wohnten.
Die jetzige Kreuz-Kapelle ist kurz nach 1724 gebaut worden. Benannt wurde sie nach einem Kruzifix, das aus der Belecker Kirche dorthin überführt und von den Gläubigen als wundertätig verehrt wurde. Im Siebenjährigen Krieg (1756 - 1763) wurde diese Kapelle zeitweilig als Pulvermagazin benutzt, wodurch sie arg mitgenommen wurde. Sie musste deswegen 1782 erneuert werden. Im 19. Jahrhundert wurde sie jahrelang den Belecker und auswärtigen Evangelischen zur Mitbenutzung überlassen. 1922 - 1932 diente sie dem Studienheim St. Klemens, einer höheren Privatschule für Priesterspätberufe, für den täglichen Gottesdienst.
Die Karfreitagsprozession hatte dieses kleine Gotteshaus als Zielpunkt, ebenso die Prozession am Fest Kreuzauffindung (Anfang Mai) und die große Feldprozession am 2. Pfingsttage erlebte dort bis in die 50er Jahre dieses Jahrhunderts das Festhochamt. Sie hat schon viele Male dem sie umflutenden Verkehr weichen sollen. Man wollte sie abreißen und an geeigneterer Stelle wieder aufrichten. So idyllisch die Kapelle in die Landschaft eingebettet ist, so unruhig ist es um sie geworden durch die vielen tausend Autos, die täglich hart an ihr vorüberbrausen. Eine Stätte besinnlicher Einkehr kann diese Kapelle nicht mehr sein. Die beiden Glocken der Kreuzkapelle wanderten in den 1. Weltkrieg und kehrten nicht wieder.
soweit ein Textauszug aus: Praesidium Baduliki Belecke von 1970



Die Glocken läuten seit vielen Jahren wieder. Dreimal am Tag läuten sie zum "Engel des Herrn" und sie laden regelmäßig zu Andachten oder auch Schulgottesdiensten ein. Am Fest Kreuzerhöhung (14. September) wird in der Kreuz-Kapelle eine heilige Messe gefeiert.

 

 



Rufbereitschaft der Priester
mehr...

Impuls der Woche
mehr...

Evangelium für den Tag

Hospizkreis Warstein
Rufbereitschaft: 0170.9440319
mehr...

Öffnungszeiten der Kleiderkammer
in Belecke

jeden 1. und 3. Dienstag sowie am 1. Donnerstag eines Monats geöffnet.
mehr...

Der Pastorale Raum Warstein

Pastoraler Prozess zur Erstellung einer Pastoralverbeinbarung
mehr...

"Wenn viele den Frieden denken, dann wird vielen Zukunft geschenkt."
"Frieden denken - Zukunft schenken"

Adventsleiter begleitet durch den Advent
mehr...

Faire Gemeinde St. Pankratius Belecke

Informationen zum Gemeindeprojekt
mehr...

Linktipps!
Links zu verschiedenen Interpräsenzen
mehr...

Das ZUKUNFTSBILD unseres Erzbistums
Berufung. Aufbruch. Zukunft.

mehr...

Treffpunkt Ehrenamt

mehr...

Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung

mehr...

"Einen neuen Aufbruch wagen"
Pastoralkonzept für den Pastoralverbund Möhnetal

mehr...

Unser Erzbistum

mehr...

Unser Dekanat

mehr...

YOUPAX - Glaube.Liebe.Hoffnung.
Das junge Glaubensportal im Erzbistum Paderborn

mehr...