Die Möhne verbindet die Gemeinden Niederbergheim, Allagen, Mülheim/ Sichtigvor, Waldhausen und Belecke (von links nach rechts)
"Mut zum Frieden"
Belecker Pfadfinder geben Friedenslicht aus Bethlehem weiter

4. Advent

Seit 1986 wird das Friedenslicht in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem oberösterreichischen Kind in der Geburtsgrotte Jesu entzündet, in deren Umgebung alles andere herrscht als Frieden. Von Bethlehem aus reist das Licht mit dem Flugzeug nach Wien.
Dort wird es am dritten Adventswochenende in alle Orte Österreichs und in die meisten europäischen Länder gesandt. Züge mit dem Licht fahren über den ganzen Kontinent. Wer so eine Reise einmal mitgemacht hat, wird feststellen, dass sie alles andere als bequem ist.

Übergabe des Friedenslichtes an die Belecker Pfadfinder am vergangenen Mittwoch in der Krypta der Warsteiner Petruskirche



"Am vergangenen Sonntag ist das Friedenslicht in unserem Bistum, in Dortmund, angekommen und wurde von dort in einer Aussendungsfeier in alle Himmelsrichtungen weitergegeben. Am Mittwoch haben die Belecker Pfadfinder es vom DPSG-Stamm aus Warstein in einer Wanderung abgeholt und es schon in der evangelischen Gemeinde und bei der Eine-Welt-Gruppe vorbeigebracht. Heute nun kann es den Weg in weitere Teile unserer Gemeinde und des Pastoralen Raumes finden", so Steffi Lehmenkühler, Kuratin des Belecker Pfadfinder-Stammes, zu Beginn des Friedenslicht-Gottesdienstes am Vorabend des 4. Advents in der Heilig-Kreuz-Kirche in Belecke.

Foto: Pfadfinder




"Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes erinnern wir uns an die weihnachtliche Botschaft und an unseren Auftrag, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen. Das Friedenslicht ist kein magisches Zeichen, das den Frieden herbeizaubern kann. Es erinnert uns vielmehr an unsere Pflicht, uns für den Frieden einzusetzen. Das Friedenslicht ist ein Zeichen der Hoffnung. Es hat sich in wenigen Jahren von einer kleinen Flamme zu einem Lichtermeer ausgeweitet und leuchtet mit seiner Botschaft Millionen von Menschen.

Das diesjährige Motto „Mut zum Frieden“ lässt schon erahnen, dass Frieden nicht von selbst kommt, sondern dass ich mich dafür einsetzen muss, ganz aktiv. Und dass das manchmal eben Mut erfordert, gegen meine Mitschüler, gegen die allgemeine Meinung, gegen alle Konventionen und „was halt so üblich ist“ zu stimmen.

Friede ist möglich, aber nicht selbstverständlich – nicht zwischen Völkern und nicht im zwischenmenschlichen Bereich. Frieden schaffen und Frieden halten braucht den Mut, Wege des Friedens zu suchen und zu gehen. In unserem Pfadfinderlied heißt es „Kommt lasst uns den Anfang machen…. Wir brauchen Mut und Phantasie, sonst ändern wir die Erde nie.“ Und das wird auch deutlich in der Verteilung des Friedenslichtes jedes Jahr."


Der Gottesdienst wurde inhaltlich und musikalisch von den Pfadfindern vorbereitet und zusammen mit Pastor Bronstert und zahlreichen Gemeindemitgliedern am Vorabend des 4. Advents gefeiert. Viele Gottesdienstbesucher hatten sich ein kleines Windlicht mitgebracht, um das Licht mit nach Hause zu nehmen und so, weiter zu verbreiten.

Gleiches taten die Nachtwächter einige Tage später auch - am Vorabend des Heiligabend. Nachdem Sie das Friedenslicht von den Pfadfindern am Startpunkt ihres Nachtwächterrundgangs am 23.12. überreicht bekommen hatten, gaben sie das Licht im Rahmen ihrer traditionellen Einstimmung auf das Weihnachtsfest an den verschiedenen Stellen an die Bewohner von Belecke weiter.


aw

 

 


Zurück zur Übersicht der Artikel

Rufbereitschaft der Priester
mehr...

Impuls der Woche
„Das ist der Sohn Gottes.“ (Joh 1,29-34)
mehr...

Evangelium für den Tag

Hospizkreis Warstein
Rufbereitschaft: 0170.9440319
mehr...

"Frieden denken - Zukunft schenken"

"1/2 Stunde für den Frieden" am 5. Februar um 19 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche Belecke
mehr...

Öffnungszeiten der Kleiderkammer
in Belecke

jeden 1. und 3. Dienstag sowie am 1. Donnerstag eines Monats geöffnet.
mehr...

Der Pastorale Raum Warstein

Pastoraler Prozess zur Erstellung einer Pastoralverbeinbarung
mehr...

Faire Gemeinde St. Pankratius Belecke

Informationen zum Gemeindeprojekt
mehr...

Linktipps!
Links zu verschiedenen Interpräsenzen
mehr...

Das ZUKUNFTSBILD unseres Erzbistums
Berufung. Aufbruch. Zukunft.

mehr...

Treffpunkt Ehrenamt

mehr...

Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung

mehr...

"Einen neuen Aufbruch wagen"
Pastoralkonzept für den Pastoralverbund Möhnetal

mehr...

Unser Erzbistum

mehr...

Unser Dekanat

mehr...

YOUPAX - Glaube.Liebe.Hoffnung.
Das junge Glaubensportal im Erzbistum Paderborn

mehr...