Die Möhne verbindet die Gemeinden Niederbergheim, Allagen, Mülheim/ Sichtigvor, Waldhausen und Belecke (von links nach rechts)
"Faire Woche" in Belecke startet mit "Fairem Frühschoppen" und Patronatsfest

Foto: Ingrid Schmallenberg



"Wir wollen weitere und neue Akzente als „Faire Gemeinde“ setzen, um das Bewusstsein für nachhaltigen und kritischen Konsum sowie solidarische Gerechtigkeit wachhalten“, so das Vorhaben der Steuerungsgruppe. Dass die Belecker Kirchengemeinde sich auf ihrer Auszeichnung nicht ausruht, zeigt die Übersicht hier auf der Homepage, wo seit 2013 eine ganze Reihe von Aktionen und Angeboten aufgeführt sind.
Und so entstand auch die Idee, die "Faire Woche" erstmals mit einem "Fairen Frühschoppen" einzuläuten. 


Zu Beginn der Internationalen Fairen Woche und zeitgleich dem Tag des Patronatsfestes der Belecker Heilig-Kreuz-Kirche, dem Fest "Kreuzerhöhung", hatte die Belecker Gemeinde am vergangenen Sonntag alle Gläubigen zum 1. Fairen Frühschoppen ein.

Begonnen wurde mit dem Patronats-Hochamt in der Heilig-Kreuz-Kirche. Hier machte sich jedoch auch Wehmut breit, war es doch der letzte Auftritt des Heilig-Kreuz-Kirchenchors an diesem Morgen. Nach 51 Jahren sahen sich die Sängerinnen und Sänger gezwungen ihre Chortätigkeiten einzustellen.
"Unser Kirchenchor hat gerade auch bei der Verehrung des Kreuzes mehr als fünf Jahrzehnte eine tragende Rolle gehabt. Nicht nur dass der Chor das Kreuz im Namen getragen hat, sondern an mehreren Fixpunkten im liturgischen Jahr hat er das Lob über Gottes Erlösungstat laut und festlich erschallen lassen. Gerade an Karfreitag und am Fest Kreuzerhöhung haben die Sängerinnen und Sänger die Gläubigen auf das Kreuz hingewiesen: „Seht das Kreuz, an dem der Herr gehangen, das Heil der Welt!“ oder "Vor deinem Kreuz", so Pastor Markus Gudermann in seiner Predigt.
"Allerdings ist das vergangene Jahr nicht spurlos an uns und dem Chor vorübergegangen. Todesfälle, die damals keiner erahnen konnte, und natürlich der Zahn der Zeit, der sich auch körperlich auswirkt, haben die Mitglieder schweren Herzens dazu bewogen, die Chortätigkeit einzustellen. Ich habe großen Respekt vor dieser Entscheidung, auch wenn ich sie sehr bedauere. Gerne denke ich an wunderschöne Gottesdienste, in denen der Kirchenchor mit seinem Gesang uns innerlich sehr bewegt hat. Wir werden das an Weihnachten, Karfreitag, Ostern usw. erst noch schmerzlich erfahren."
Und er führte weiter aus: "Dies ist zwar heute ein Ende. Aber wenn wir auf das Kreuz schauen, dürfen wir die Hoffnung haben, dass es vielleicht doch nur ein Wendepunkt ist. Wer weiß, was sich aus der Leerstelle entwickelt, die der Chor hinterlässt? Als Christen dürfen wir Hoffnung haben, dass aus Tod Leben wird."

Die Gemeinde dankte dem Chor während des Gottesdienstes mehrmals mit lang anhaltendem Applaus.

An den Gottesdienst schloss sich dann der Faire Frühschoppen auf dem Kirchplatz an. Angeboten wurden fair gehandelte und regional vermarktete Produkte. Für das leibliche Wohl an dem Tag sorgen verschiedene Gruppieurngen, als sie deftige und süße Speisen und kühle Getränke anboten. Neben dem bewährten Coffee Stop gab es erstmals einen Cocktail Stop mit alkoholfreien Cocktails. Genauso wie der Coffee Stop ist der Cocktail Stop eine Aktion von Misereor, bei der die Spenden an Straßenkinder-Projekte in Brasilien gehen und Kleinbauern in den Orangenplantagen unterstützt werden.

Im Rahmen des Frühschoppens gab es weitere Aktionen und Angebote auf dem Kirchplatz:

 Das Gemeinschaftsprojekt der kirchlichen Gruppen für das Kirchenjahr 2020 wurde vorgestellt. „Frieden denken – Zukunft schenken“ so lautet das Gemeindeprojekt, das mit der Nacht der Offenen Kirchen am 1. Advent 2019 beginnt und sich an das gemeinsame Jahresthema der katholischen Hilfswerke und Diözesen anlehnt und durch das Kirchenjahr 2020 ziehen wird.
Hunderte von Friedenstauben sollen ab dem 1. Advent in Form eines riesigen Mobilés im Altarraum schweben. Am Sonntagmorgen wurde daher erstmals fleißig gebastelt.

Darüber hinaus fand die Aktion „Stifte stiften“ statt. Kaum vorstellbar: Viele Kinder in Afrika haben keine Stifte zum Malen oder Schreiben. „Sicher gibt es in vielen Haushalten gut erhaltene Bleistifte, Buntstifte, Kugelschreiber, Radiergummis, Lineale, Bastelscheren, Spitzer, Taschenrechner, Mäppchen, Hefte, A4-Papier oder Schulranzen, die sich auf eine Reise nach Afrika freuen,“ lud die Eine-Welt-Gruppe ein, in den Schubladen und Ecken zu Hause nach diesen Dingen zuschauen und zum Fairen Frühschoppen mitzubringen.

Außerdem war die AnsprechBAR, die im Rahmen der Fragebogen-Aktion im Pastoralen Raum in allen Ortsteilen Halt macht, vor Ort sein. Unter der Überschrift „Katholisch in Warstein – wir hören zu“ haben die Menschen im im gesamten Stadtgebiet Gelegenheit, sich durch die Beantwortung von Fragen zu den Möglichkeiten zu äußern, wie Seelsorge im Pastoralen Raum zukünftig aussehen soll.
 
 
Neu überarbeitet wurde in diesem Jahr die Bezugsliste für fair gehandelte Produkte und Waren. Der Einkaufsführer zeigt sehr übersichtlich, welche Artikel in den Lebensmittel-Geschäften im Stadtgebiet erhältlich sind.
Einkaufsführer Faire Produkte in der Stadt Warstein zum Download

Ein wahrer „Hingucker“ ist die Plakette, die der St.-Pankratius-Gemeinde mit der Ernennung zur Fairen Gemeinde überreicht wurde und seitdem das Pfarrhaus in der Altstadt schmückt. Dieses äußere Zeichen wird in Belecke an allen kirchlichen Gebäuden (Kirchen, Pfarrzentrum, Heilig-Kreuz-Zentrum und den beiden Kindertagesstätten) angebracht, damit es stets für alle Nutzer sichtbar ist. Es konnte an dem Sonntag an der Heilig-Kreuz-Kirche und an der KiTa Heilig Kreuz betrachtet werden.

"Der Faire Frühschoppen war eine gelungene Aktion zum Einstieg in die "Faire Woche" in Belecke", so waren sich die Mitglieder der Steuerungsgruppe "Faire Gemeinde" am Sonntagnachmittag einig.
Weitere Aktionen in dieser Woche folgen: Programm der Fairen Woche.


Foto: Ingrid Schmallenberg


 
Start des Gemeindeprojektes: "Frieden denken - Zukunft schenken": Gemeinsames Friedenstauben-Basteln
Foto: Ingrid Schmallenberg

   
  
Foto: Ingrid Schmallenberg



"Mmh … lecker" - Faire Cocktails
Foto: Ingrid Schmallenberg


Foto: Ingrid Schmallenberg




Aktion \"Stifte stiften\"
Foto: Ingrid Schmallenberg


Foto: Ingrid Schmallenberg





Viele fleißige Hände sorgten für das Gelingen beim Fairen Frühschoppen.
Foto: Ingrid Schmallenberg


Zurück zur Übersicht der Artikel

Rufbereitschaft der Priester
mehr...

Impuls der Woche
„Ist denn keiner umgekehrt, um Gott zu ehren, außer diesem Fremden?“
mehr...

Evangelium für den Tag

Der Pastorale Raum Warstein

Pastoraler Prozess zur Erstellung einer Pastoralverbeinbarung
mehr...

Katholisch in Warstein - Wir hören zu!
die "AnsprechBar" vor Ort - ONLINE-Fragebogen

Umfrage der katholischen Kirche in Warstein
mehr...

Faire Gemeinde St. Pankratius Belecke

Informationen zum Gemeindeprojekt
mehr...

Öffnungszeiten der Kleiderkammer
in Belecke

jeden 1. und 3. Dienstag sowie am 1. Donnerstag eines Monats geöffnet.
mehr...

Hospizkreis Warstein
Rufbereitschaft: 0170.9440319
mehr...

Linktipps!
Links zu verschiedenen Interpräsenzen
mehr...

Das ZUKUNFTSBILD unseres Erzbistums
Berufung. Aufbruch. Zukunft.

mehr...

Treffpunkt Ehrenamt

mehr...

Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung

mehr...

"Einen neuen Aufbruch wagen"
Pastoralkonzept für den Pastoralverbund Möhnetal

mehr...

Unser Erzbistum

mehr...

Unser Dekanat

mehr...

YOUPAX - Glaube.Liebe.Hoffnung.
Das junge Glaubensportal im Erzbistum Paderborn

mehr...