Die Möhne verbindet die Gemeinden Niederbergheim, Allagen, Mülheim/ Sichtigvor, Waldhausen und Belecke (von links nach rechts)
Traditionelle Steffensknechtesingen am 2. Weihnachtstag in Waldhausen
mit anschließender Versteigerung - Erlös ist für die Neugestaltung des Kirchplatzes

 

Foto: Andreas Schulz




Am 2. Weihnachtstag, dem Tag des hl. Stephanus, fand in Waldhausen das traditionelle Steffensknechtesingen und die anschließende Versteigerung in der Schützenhalle statt. Gegen halb drei trafen sich 16 junge Männer in der Schützenhalle und probten das uralte plattdeutsche Lied der Steffensknechte.

Die größere Gruppe von 12 Sängern machte sich zu Fuß auf den Weg durch Waldhausen. Sie Zogen von Haus zu Haus und trugen ihr Lied vor. Im Liedtext wird gefordert: „Gebt uns eine Mettwurst, stillt den Hunger und macht Durst.“ Die Hausherren ließen sich gerne bitten und gaben frische Bratwürste und luftgetrocknete Mettwürste sowie Spirituosen oder selbstgemachte Liköre. Auch Bargeld fand den Weg in die Sammeldose nach der Aufforderung: „Gebt uns einen Groschen für unsere Dorfgenossen.“ Für die Sänger gab es einen Schnaps oder ab und zu Kaffee und Schnittchen zur Stärkung. Die anderen 4 erfahrenen Sänger machten sich mit einem Auto gefahren von Matthias Kussmann auf den Weg nach Taubeneiche und Echelnpöten. Obwohl hier weniger Häuser sind, dauert diese Tour traditionell länger als die Rund durch Waldhausen.

Gegen 8 Uhr begann die Versteigerung der er sammelten Gaben in der Schützenhalle. Die beiden Auktionatoren Peter Cordes und Albert Haarhoff legten sich mächtig ins Zeug, um die frischen Bratwürste, Mettwürste und Spirituosen an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Frische Bratwurst konnte noch vor Ort in die Küche gebracht werden. Dort brieten Regina Haarhoff und Margarethe Wiemann die Wurst goldbraun und servierten sie den hungrigen Gästen. Für 60 EUR wurde der Gutschein von Pastor i.R. Sauerwald für seine berühmte „Sauerwälder Kirschtorte“ versteigert.

Nach mehr als 2 Stunden Versteigerung wurden noch ca. 20 Flaschen Wein, Sekt und Hochprozentiges sowie etwa 10 Würste verlost. Die Glücksfee war die Schützenkönigin Christina Happe.
.
Im Anschluß gab Regina Haarhoff das Ergebnis bekannt. 2.670,50 EUR waren in diesem Jahr zusammen gekommen. Der Erlöß ist für die Neugestaltung des Platzes neben der Waldhauser Kirche gedacht. Im Namen des Kirchenvorstandes bedankte sie sich bei den Sängern, dem Thekenteam, den Versteigerern und allen anwesenden Gästen.

Andreas Schulz


Foto: Andreas Schulz



Foto: Andreas Schulz




Foto: Andreas Schulz





Foto: Andreas Schulz

 


Zurück zur Übersicht der Artikel

Impuls der Woche
„Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium.“
mehr...

Evangelium für den Tag

YOUPAX - Glaube.Liebe.Hoffnung.
Das junge Glaubensportal im Erzbistum Paderborn

mehr...

Treffpunkt Ehrenamt

mehr...

Hospizkreis Warstein
Rufbereitschaft: 0170.9440319
mehr...

Öffnungszeiten der Kleiderkammer
in Belecke

jeden 1. und 3. Dienstag sowie am 1. Donnerstag eines Monats geöffnet.
mehr...

Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung

mehr...

Hier lohnt es sich auch mal reinzuschauen!
Links zu Internetpräsenzen
mehr...

"Einen neuen Aufbruch wagen"
Pastoralkonzept für den Pastoralverbund Möhnetal

mehr...

Das ZUKUNFTSBILD unseres Erzbistums
Berufung. Aufbruch. Zukunft.

mehr...

Unser Erzbistum

mehr...

Unser Dekanat

mehr...

Faire Gemeinde St. Pankratius Belecke
Informationen rund um das Gemeindeprojekt

mehr...