Die Möhne verbindet die Gemeinden Niederbergheim, Allagen, Mülheim/ Sichtigvor, Waldhausen und Belecke (von links nach rechts)
"Gott und die Welt treffen"
bei der 4. Nacht der Offfenen Kirchen in der Stadt Warstein

"Gott und die Welt treffen“
in der 4. Nacht der Offenen in der Stadt Warstein am Vorabend des 1. Advents 2017


15 Kirchen und Kapellen hatten am Vorabend des 1. Advents zwischen 20 Uhr und Mitternacht im Stadtgebiet geöffnet sein. Zu jeder vollen Stunde erwartete die Besucher ein Angebot, das von verschiedenen Gruppen in den einzelnen Gemeinden vorbereitet wurde.

Es wird gesungen, gebetet, informiert, meditiert … Die einzelnen Angebote dauerten ca. 30 Minuten und so blieb genügend Zeit, sich zum nächsten Ort zu begeben.
In diesem Jahr gab es in drei Kirchen Programmpunkte, die sich besonders an Kinder richtet.
Das komplette Angebot können Sie auf der Projekt-Homepage nachlesen:
www.nacht-der-offenen-kirchen-warstein.de

Der gemeinsame Abschluss fand dann um Mitternacht in der Heilig-Kreuz-Kirche in Belecke statt, der von Pfarrerin Jutta Schorrstein und Diakon Ludger Althaus gestaltet wurde:
Der Abschluss der Nacht der Offenen Kirche bildete gleichzeit den Beginn des neuen Kirchenjahres, auf das die Gottesdienstbesucher mit Sekt angestoßen haben.

Hier einige Impressionen aus den Kirchen und Kapellen unseres Pastoralverbund:




 
Kapelle St. Antonius und Hl. Luzia, Niederbergheim


Foto: Miriam Kühle



Gott und die Welt treffen, war für den Kapellenverein ein Anlass bei der 4.Nacht der offenen Kirchen wieder mitzumachen. Dank Marco Schannath war unsere Kapelle stimmungsvoll ausgeleuchtet. Die vorgetragenen Texte sollten die Besucher auf die bevorstehende Weihnachtszeit einstimmen, aber auch zun Nachdenken anregten, was wäre wenn die Weihnachtsgeschichte heute passiert.

Wie würden wir reagieren? 

Musikalisch untermalt wurde das Programm durch den Singekreis Niederbergheim unter der Leitung von Reinhold Schröder. Großen Anklang fanden die vom Singekreis sorgfältig ausgewählten Lieder, die die Besucher gerne zum Klang des Akkordeons mitsangen.

Wieder mal eine gelungene Aktion!

Miriam und Andreas Kühle






Kirche St. Johannes Baptist, Allagen


Foto: Andrea Juckenhöfel



Lichtinstalltionen, Texte und moderne Musik ließen die Kirche mal ganz anders wirken.
Besinnliche und anregende Texte luden zum Nachdenken in die etwas anders beleuchtete Allagener St.-Johannes-Baptist-Kirche.





Kirche St.-Margaretha, Mülheim-Sichtigvor


Foto: Christina Hillebrand



"Auf die Arche" - Wir packen unseren Koffer und nehmen mit ...
In der ersten Stunde waren besonders Kinder eingeladen.
Es durften Gegenstände mitgebracht werden, die mit auf die Reisen gehen sollten.




Foto: Christina Hillebrand



"Poetry Slam meets God"  -
"Frag dich nicht, was du kannst, sondern frag dich, was du willst"

Ab 21 Uhr begaben sich die Messdiener und Besucher zusammen mit Gott auf die Suche nach Antworten auf Fragen, die uns Poetry Slamerin Julia Engelmann in ihren Texten stellt.


Christina Hillebrand






St.-Barbara- und St.-Antonius-Kirche, Waldhausen





»Der Herr ist mein Hirte«


Beim Programm in der St.-Barbara- und St.-Antonius-Kirche in Waldhausen wurde der Psalm 23 in den Mittelpunkt gestellt.

Die Besucher hörten Gedanken, Gebete und Meditationen.



Propsteikirche St. Pankratius, Belecke



Kathrin Gärtner



Foto: Kathrin Gärtner





Foto: Kathrin Gärtner



»SINN-voll Kirche erleben«

In der  St.-Pankratius-Kirche Belecke begaben wir uns mit den jüngsten Besuchern auf eine besinnliche Reise. Eine Reise, die uns mit all unseren Sinnen durch den Kirchenraum führte.

Dabei half uns dieser Raum, die unterschiedlichen Bedürfnisse und Erfahrungen unseres Lebens und Glaubens zu erschließen.

Auf der Orgelbühne wurde zunächst der Sinn HÖREN angesprochen.
Am Taufbecken durften wir das Wasser FÜHLEN.
Den Duft von Kerzen und Weihrauch konnten wir im Altarraum RIECHEN und gleichdarauf mit einem Tischgebet Brot und Saft SCHMECKEN.
Mit Licht und Dunkel haben wir im hinteren Teil der Kirche eine SICHT auf das wirklich wichtige im Leben erhalten.

Wir haben erfahren, dass wir unsere Welt immer mit mehreren Sinnen gleichzeitig wahrnehmen. So wurde an den Stationen nicht nur der im Vordergrund stehende Sinn angesprochen sondern gleichsam mehrere.
Wir ließen uns anrühren, damit das Leben und der Glauben Sinnhaft und Sinnvoll bleibt!

Kathrin Gärtner und Ina Jesse
   
   



Kreuz-Kapelle, Belecke

   

Foto: Michael Sprenger

 
 
Foto: Rüdiger Maas



»Kreuzungen im Leben«

Pizza oder Spaghetti, Pulli oder Hemd, Ausbildung oder Studium? Unzählige Entscheidungen – unzählige Kreuzungen im Leben: manchmal von geringer Tragweite, manchmal grundsätzlich und mal schwerwiegend. Manche Entscheidungen verändern ein ganzes Leben.
Orientierung kann uns dabei der Glaube geben.
Hierüber haben die Jugendlichen der JungenKirche (JuKi) mit den Besuchern in der Kreuzkapelle an der Kreuzung nachgedacht.
 
 
JuKi





Fotostrecke der Westfalenpost


Zurück zur Übersicht der Artikel

Impuls der Woche
„Freut euch zu jeder Zeit!“ (1 Thess 5,16)
mehr...

Evangelium für den Tag

YOUPAX - Glaube.Liebe.Hoffnung.
Das junge Glaubensportal im Erzbistum Paderborn

mehr...

Treffpunkt Ehrenamt

mehr...

Hospizkreis Warstein
Rufbereitschaft: 0170.9440319
mehr...

Öffnungszeiten der Kleiderkammer
in Belecke

jeden 1. und 3. Dienstag sowie am 1. Donnerstag eines Monats geöffnet.
mehr...

Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung

mehr...

Hier lohnt es sich auch mal reinzuschauen!
Links zu Internetpräsenzen
mehr...

"Einen neuen Aufbruch wagen"
Pastoralkonzept für den Pastoralverbund Möhnetal

mehr...

Das ZUKUNFTSBILD unseres Erzbistums
Berufung. Aufbruch. Zukunft.

mehr...

Unser Erzbistum

mehr...

Unser Dekanat

mehr...

Faire Gemeinde St. Pankratius Belecke
Informationen rund um das Gemeindeprojekt

mehr...