Die Möhne verbindet die Gemeinden Niederbergheim, Allagen, Mülheim/ Sichtigvor, Waldhausen und Belecke (von links nach rechts)
„Frauen.Leben - nachhaltig."
kfd-Tag auf der Landesgartenschau fand große Resonanz

 

Foto: Doris Kühlenborg





Warstein/Rüthen.
Gemeinsam mit über 3000 Frauen konnten 77 Teilnehmerinnen aus dem Bezirk Rüthen den kfd-Tag auf der Landesgartenschau in Bad Lippspringe genießen. Das Bezirksvorstandsteam der kfd - insbesondere Annegret Levenig und Stefanie Radin - hatte zwei Busse für die Interessierten aus den Stadtgebieten Warstein und Rüthen organisiert.

Der Tag unter dem Leitgedanken: „Frauen.Leben - nachhaltig." wurde vom Diözesanleitungsteam der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) aus Paderborn gestaltet. Das Bühnenprogramm umfasste einen Gottesdienst auf der Adlerwiese mit der Natur im Mittelpunkt, ein Mitsingkonzert, eine Talkrunde zum nachhaltigen Lebensstil und eine zauberhafte Hutmodenschau. Verschiedene kfd-Erlebnispunkte zwischen Wald, Blumenschau, Themengärten und Quellen boten Informatives, Kreatives und Sehenswertes. An jedem dieser Punkte luden Kurzprogramme zum Verweilen ein, so z.B. in der idyllischen Wohlfühloase, bei einer Geschichtenerzählerin oder dem Glaubensgarten, der Frauenwege durch acht Religionen ermöglichte.

Im kfd-Lesegarten auf einer Waldlichtung begrüßten die Moderatorinnen Susanne Heppe und Doris Kühlenborg Autorinnen des Buches „Happy Hour – Frauen erleben Gott“, das anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Diözesanverbandes der kfd herausgegeben wurde. In ihren Texten gingen sie der Frage nach: “Wie bzw. wo erlebe ich Gott im Alltag? Wie und wo werde ich gestärkt? Wie prägt mein Glaube, meine Hoffnung mein Leben?“ Die Frauen, die zum Lesen ihrer Texte eingeladen waren, kamen mit den Moderatorinnen darüber ins Gespräch. Mit den Statements zu ihren Erfahrungen berührten sie die Zuhörerinnen sehr. Ihr Mut und die Offenheit über glückliche Momente aber auch schwere Begebenheiten machten Eindruck. „Über unseren Glauben reden wir selten in der Gesellschaft.“ Es braucht jedoch einen passenden Rahmen oder auch die Ermutigung von anderen, es einfach zu versuchen. Da waren sich die Autorinnen einig „Wir müssen von unserem Glauben erzählen. Auch unseren Kindern - von unserem Vertrauen und der Möglichkeit, Gottes Nähe auch im Alltäglichen zu erfahren. Das haben wir in den letzten Jahrzehnten nicht genug im Blick gehabt und das zu ändern, ist wichtig.“ So das Fazit einer der Autorinnen.

Als ein wunderbares Gemeinschaftserlebnis wird der kfd-Tag auf der Landesgartenschau von vielem Frauen in die „Schatzkiste der Erinnerungen“ kommen.

Doris Kühlenborg

Foto: Doris Kühlenborg

 

 


Zurück zur Übersicht der Artikel

Impuls der Woche
„In jener Zeit erzählte Jesus den Hohenpriestern und den Ältesten des Volkes das folgende Gleichnis: …“ (Mt 22, 1)
mehr...

Evangelium für den Tag

App jetzt geht's los.
Das Erzbistum Paderborn hat die neue App des Erzbistums freigeschaltet.

Starten, laden, los – egal ob im Android- oder IOS-Store
mehr...

Treffpunkt Ehrenamt

mehr...

Hospizkreis Warstein
Rufbereitschaft: 0170.9440319
mehr...

Öffnungszeiten der Kleiderkammer
in Belecke

jeden 1. und 3. Dienstag sowie am 1. Donnerstag eines Monats geöffnet.
mehr...

Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung

mehr...

Hier lohnt es sich auch mal reinzuschauen!
Links zu Internetpräsenzen
mehr...

"Einen neuen Aufbruch wagen"
Pastoralkonzept für den Pastoralverbund Möhnetal

mehr...

Das ZUKUNFTSBILD unseres Erzbistums
Berufung. Aufbruch. Zukunft.

mehr...

Unser Erzbistum

mehr...

Unser Dekanat

mehr...

JUPA - Das Jugendportal im Erzbistum

mehr...

Faire Gemeinde St. Pankratius Belecke
Informationen rund um das Gemeindeprojekt

mehr...